Erzählwerkstatt: Kamishibai - Hier werden Geschichten lebendig (AP50802)

Erzählen ist für Jung und Alt eine wichtige Erfahrung. Um dies zu fördern, wollen wir verschiedene Techniken und Methoden kennenlernen. Es soll zu einem Erlebnis für beide Seiten werden. Dafür werden einige Hilfsmittel vorgestellt, wie Stehfiguren, Handpuppen und Marionetten.

Unser Augenmerk liegt bei diesem Workshop auf dem Erzählen mit Hilfe des japanischen Bildtheaters Kamishibai. Es ist überall einsetzbar und ideal für kleine bis große Kindergruppen. Die Arbeit mit dem Kamishibai fördert das Hörverstehen, das Sprechen und die Selbständigkeit der Kinder. Es regt die Kreativität an, schult die künstlerische Gestaltung, übt bildgestütztes Erzählen und ist ein ideales Instrument zur ganzheitlichen Sprachförderung.

In diesem Workshop lernen wir, wie wir mit diesem bildgestützten Erzähltheater unsere Zuschauer bannen und die Aufmerksamkeit steigern können; aber auch, wie wir Kinder anhalten, selbst kreativ zu werden und die Geschichte frei zu erzählen.
In einem praktischen Teil werden die Teilnehmenden ein Kamishibai aus Holz fertigen, dabei können auch individuelle Wünsche berücksichtigt werden. Darüber hinaus illustrieren wir eigene Bilder zu mitgebrachten Geschichten.

Referentin: Sabine Pfeil ist ausgebildete Märchenerzählerin, Diplom-Marionettenbauerin und hat eine eigene Puppenspielbühne, mit der sie regelmäßig auftritt. Sie ist außerdem Waldorfschullehrerin und arbeitet als pädagogische Fachkraft in der Ganztagesbetreuung der Fridolinschule in Lörrach-Stetten.

Zielgruppe: Erzieher/innen, Grundschullehrer/innen, Mitarbeiter/innen von Bibliotheken und Interessierte

Termine

  • 06.03.2020: 15:00 - 20:00 Uhr
  • 07.03.2020: 10:00 - 16:00 Uhr
Leiter/in: Sabine Pfeil
Termin: 06.03.2020 - 07.03.2020
An-/Abmeldeschluss: 20.02.2020
Gebühr / Person: 170,00 €
Informationen zur Veranstaltung: Bitte mitbringen: eine Geschichte, die man selbst gerne erzählen würde. (Gebühr ist inkl. Material, Snacks, ein vegetarisches Mittagessen und Getränke.)
Anzahl Plätze: 10 (maximal) / 8 (minimal) / 9 (gebucht)
Lageplan

Ort:
Dieter-Kaltenbach-Stiftung
Konrad-Adenauer-Str. 22
79539 Lörrach