Stress lass nach - Achtsamkeit und Selbstunterstützung im erzieherischen Alltag (AM50813)

Wir alle möchten glücklich, zufrieden und erfolgreich, auch in unserem beruflichen Leben sein.
Der Arbeitsbereich der Erzieherin ist in höchstem Maße fordernd und anstrengend. Während sie eine große Verantwortung für das Wohl und die Entwicklung der Kleinkinder und Kinder übernehmen, nimmt das Gefühl diesem nicht gerecht werden zu können zu.
Vor lauter parallelen inneren und äußeren Anforderungen kommen wir immer mehr unter Druck und sind selten im gegenwärtigen Moment wirklich anwesend.
Das führt zu zunehmendem Stressempfinden, Unzufriedenheit und Überforderung.
Um Kinder auf ihrem Weg ins Leben gut und einfühlsam begleiten zu können, ist es notwendig, Formen der Selbstunterstützung zu entwickeln.
Mit der Praxis der Achtsamkeit kann es gelingen mit uns selbst wieder in Verbindung zu kommen und uns wieder besser auf den gegenwärtigen Augenblick zu fokussieren, was zu mehr Ruhe und Gelassenheit führt.

Inhalte:
- Entstehen und Wirkung von Stress auf Körper und Psyche verstehen
- Einblick in die Achtsamkeitspraxis und ihre Möglichkeiten zur Selbstunterstützung und Stressbewältigung im erzieherischen Alltag.
- eigenes Verhalten unter Stress und Anspannung erkennen und einen freundlichen Umgang damit finden
- Achtsamkeit im täglichen Leben einflechten und dadurch wieder mehr Freude und Gelassenheit entwickeln.

Zielgruppe: Pädagogen*innen, Menschen die mit Kindern leben und arbeiten

Termine

  • 08.11.2019: 09:00 - 16:30 Uhr
  • 09.11.2019: 09:00 - 16:30 Uhr
Leiter/in: Christina Heilig
Termin: 08.11.2019 - 09.11.2019
An-/Abmeldeschluss: 25.10.2019
Gebühr / Person: 210,00 €
Informationen zur Veranstaltung: Bitte Mitbringen: Bequeme Kleidung warme Socken eventuell Decke (Zwei vegetarische Mittagessen sind im Preis enthalten)
Anzahl Plätze: 18 (maximal) / 10 (minimal) / 6 (gebucht)
Raum:
Kita 'Am Bächle' (Lageplan)

Ort:
Dieter-Kaltenbach-Stiftung
Konrad-Adenauer-Str. 22
79539 Lörrach