Agiles Projektmanagement in sozialen Organisationen (AM50810)

Komplexe Projekte effektiv und effizient steuern

Ist es möglich, Projekte sozialer Organisationen so zu steuern, dass diese zeitgerecht abgeschlossen werden können und vor allem die Bedarfe der Zielgruppen der Projekte wirklich treffen? Ist es möglich, dabei die Qualitätsstandards nicht nur einzuhalten, sondern kontinuierlich und auch für die nächsten Projekte zu entwickeln?
Ein erfolgsversprechender Ansatz, ist das auf die Selbstorganisation, iteratives Vorgehen und schnelle Anpassungen setzende "Agile Projektmanagement".

Agiles Projektmanagement bietet Methoden, Tools und Herangehensweisen, die Projektteams befähigen, selbstorganisiert, flexibel, anpassungsfähig und schnell mit den vielfältigen Aufgaben von Projekten sozialer Organisationen umgehen zu können. Methodisch werden wir an konkreten Projektbeispielen der Teilnehmer/innen die unterschiedlichen Herangehensweisen klassischen und agilen Projektmanagements beleuchten.

Inhalte:

Komplexe Projekte: Über was sprechen wir eigentlich?
- Megatrends der heutigen Zeit
- Herausforderungen von Organisationen der Sozialwirtschaft
- Dynamik, Kompliziertheit und Komplexität in der Arbeitswelt
- Traditionelle Denk- und Handlungsweisen zur Reduktion von Komplexität
- Geschichte agilen Projektmanagements
- Selbstorganisation - viel mehr als Chaos
- Von Werten und Prinzipien zu Vertrauen und Kommunikation
- Regeln für Ihre Organisation

Zielgruppe des Seminars sind Mitarbeiter*innen sozialer Organisationen, die regelmäßig in Projekten arbeiten und/oder diese leiten. Führungskräfte sozialer Organisationen, die moderne Tools und Methoden der zukunftsorientierten Steuerung sozialer Organisationen kennenlernen wollen.

Leiter/in: Hendrik Epe
Termin: 26.09.2019, 10:00 - 18:00 Uhr
An-/Abmeldeschluss: 09.09.2019
Gebühr / Person: 125,00 €
Informationen zur Veranstaltung: (Ein vegetarisches Mittagessen und Getränke sind im Preis enthalten)
Anzahl Plätze: 20 (maximal) / 8 (minimal) / 13 (gebucht)
Raum:
Pavillon (Lageplan)

Ort:
Dieter-Kaltenbach-Stiftung
Konrad-Adenauer-Str. 22
79539 Lörrach